Wanderer Geschichte

FAHRRADGESCHICHTE IST SEIT 1885 ENG MIT DEM NAMEN WANDERER VERKNÜPFT.

Das geflügelte W steht für höchste Fahrkultur und Wertbeständigkeit ebenso wie für elegantes Design und anwendungsorientierte Technik. „Wähle WANDERER des Wertes wegen“, so eine WANDERER Werbeaussage von 1920. Dies gilt fast 100 Jahre später auch für die neue Generation WANDERER. Bei ihrer Entwicklung haben wir uns bewusst gegen das nostalgische Festhalten am Vergangenen entschieden. Vielmehr war es unser Ziel, die Werte und Qualitätsmerkmale von WANDERER in moderne Technik zu übersetzen und so erfolgreich in die Zukunft zu führen. Damit Ihnen unsere Fahrräder auf lange Sicht wertvoll sind, durch große Qualität und ihren Charakter.

Meilensteine

1885 eröffneten mit Richard Adolf Jaenicke und Johann Baptist Winklhofer zwei Fahrradpioniere ihr „Veloziped-Depot“ als Technik- und Ideenschmiede in Chemnitz. Bereits ein Jahr später stellten sie ihr erstes Hochrad vor: ein Fahrrad namens WANDERER.

DAS RAD WURDE ZUR MARKE, UND DIE MARKE WURDE BEKANNT FÜR IHRE QUALITÄT.

Bald liefen die neuen Premium-Hochräder der englischen Konkurrenz den Rang ab. Selbst die kaiserliche Familie fuhr WANDERER. Der Erfolg im großen Stil kam dann mit den alltagstauglichen niedrigen „Sicherheitsrädern“, die das Fahrrad zu einem echten Verkehrsmittel machten. Viele technische Innovationen stammten von WANDERER, darunter die erste Zweigangnabenschaltung und die Konstruktion eines Fahrrades mit Kardanantrieb. Anfang der 30er Jahre gehörte das Unternehmen mit 100.000 verkauften Rädern pro Jahr zu den größten und renommiertesten deutschen Herstellern.

Wanderer-Werke.jpg

NEUES LEBEN FÜR EINE LEGENDE

Der Weltkrieg und vor allem die 1956 folgende Enteignung des Chemnitzer Werks durch die DDR schienen alle Hoffnungen auf eine Zukunft der Fahrrad-Marke zu verbauen. Tatsächlich gingen Jahrzehnte ins Land, bis eine Renaissance möglich wurde.

Den Impuls dazu gab die Manufactum GmbH aus Waltrop, die ihren Kunden Fahrräder mit einem hohen Anspruch an Fahrkultur und Ästhetik bieten wollte. Die Idee, die Marke WANDERER mit neuem Leben zu füllen, hat uns begeistert. An die Tradition anknüpfen und Fahrräder bauen, die technisch einen Schritt voraus und zugleich wohltuend klar im Design sind. Modern ausgestattet, doch immer unter der Prämisse der Wertbeständigkeit. Nicht mehr und nicht weniger als die Essenz guter Fahrräder.

Fachhändlersuche

UNSERE FACHHÄNDLER, IHRE ANSPRECHPARTNER VOR ORT